Eugen-Bolz-Str.22, 88074 Brochenzell

Pokal: I. und U 23 knapp raus, II. mit Kantersieg gegen Kehlen

Pokal: I. und U 23 knapp raus, II. mit Kantersieg gegen Kehlen

VfB Friedrichshafen  II  РVfL Brochenzell   I    4 :2  n. E.

¬†Trotz einer insgesamt ansprechenden Leistung hat sich der VfL mit einer 2:4 Niederlage nach Elfmeterschie√üen in der 1. Runde aus dem Pokal verabschiedet. Der VfB begann sehr druckvoll und wusste mit gekonntem Kurzpassspiel zu gefallen, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Im Gegenteil: Wie aus heiterem Himmel erzielte der VfL in der 8. Spielminute die √ľberraschende 1:0 F√ľhrung, als Yakub Erdem eine gut getimte Flanke auf Maximilian Konrad zirkelte und dieser per Kopf einnickte.. In der Folge wurde der VfL sicherer und kam durch Claudio Hirscher (20.) und Lukas Wieland (26.) zu weiteren guten M√∂glichkeiten. Die Heimelf hatte die gr√∂√üte M√∂glichkeit zum Ausgleich in der 37. Minute nach einem Ecksto√ü, aber es blieb bis zur Pause bei der 1:0 F√ľhrung.

Nach der Pause dann das gleiche Bild, die Heimelf Passsicher, der VfL k√§mpferisch st√§rker mit der Konsequenz dass sich weitere M√∂glichkeiten ergaben, die F√ľhrung auszubauen.¬† So nach 50 Min. nach einem gut getretenen Ecksto√ü von rechts oder in der 56. Min, als ein Kopfball von Claudio Hirscher das Tor nur um cm verfehlte. Nach rund einer Stunde lie√üen die Kr√§fte beim VfL langsam nach und der VfB gewann Oberwasser. Zuerst strich das Leder knapp am VfL-Geh√§use vorbei und in der 72. Min. knallte ein Freisto√ü der Heimelf ans Lattenkreuz. Nach 81 Min. war es dann soweit: Spielertrainer Oliver Senkbeil verwandelte einen Eckstoss per Kopf zum verdienten 1:1 ¬†Ausgleich, bei dem es dann auch blieb. Das folgende Elfmeterschie√üen ist gleich erkl√§rt: Nachdem der VfL von 4 Elfern nur einen verwandeln konnte, ging der VfB mit 4:2 als Sieger vom Platz und zog in die 2. Runde ein. Nun kann sich der VfL mit aller Kraft auf die bevorstehende schwere Punkterunde konzentrieren, was mit Sicherheit kein Nachteil ist.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† MJ

SV Kehlen¬† II¬† ¬†–¬† ¬†VfL Brochenzell¬† II¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 5 : 0¬† ¬† (2:0)

Mit einem klaren 5:0 Sieg gegen den Ortsrivalen aus Kehlen erreichte die II. Mannschaft die nächste Runde im Pokal. Bereits nach 2 Min. das 1:0 durch Dominik Pichner nach Foulelfmeter . Dann dauerte es bis zur 38. Min. ehe Manuel Maier nach Zuspiel von Sven Gwinn das 2:0 erzielte.

Nach Seitenwechsel weiter deutliche Überlegenheit und das 3:0 (63.), sowie das 4:0 (81.) jeweils durch Sven Gwinn. Derselbe Spieler wurde dann in der 90. Min. noch gefoult und Sandi Djordjevic verwandelte den Strafstoss sicher zum auch in dieser Höhe verdienten 5:0 Endstand.                                                MJ

VfL Brochenzell U 23¬† ¬†–¬† ¬†FV Langenargen¬† I¬† ¬† 1 : 2¬† ¬† (0:0)

Gegen den höher klassigen FV Langenargen musste sich die U 23 nach gutem Spiel knapp mit 1:2 geschlagen geben.  Die Gäste machten von Beginn an viel Druck, jedoch die junge VfL-Elf stemmte sich vehement dagegen. So ging man dann mit einem gerechten 0:0 in die Pause.

Nach Seitenwechsel f√ľhrte dann eine Nachl√§ssigkeit in der VfL Abwehr zum 1:0 f√ľr die G√§ste (55.).¬† Nur 7 Min. sp√§ter erzielte Andreas Bucher den Ausgleich zum 1:1 und alles war wieder offen. Nur kurze Zeit sp√§tergab es einen ungl√ľcklichen Elfmeter f√ľr Langenargen, welcher die erneute G√§stef√ľhrung brachte (2:1).¬† Die junge VfL-Elf versuchte nun alles, jedoch mitharter Gangart und viel Zeitschinderei brachte der Gast das knappe Ergebnis √ľber die Runden.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†MJ