Eugen-Bolz-Str.22, 88074 Brochenzell

VfL verpasst Big Point um Klassenerhalt

VfL verpasst Big Point um Klassenerhalt

Photo by Sandro Schuh on Unsplash

Spielbericht :   VfL Brochenzell   I   –   FC Lindenberg  I        2 : 3    (1:0)

Der VfL hat es leider verpasst, einen Big Point im Rennen um den Klassenerhalt zu landen. Es schien alles angerichtet an diesem herrlichen 1. Mai: Bei strahlendem Sonnenschein  wollten die 200 Zuschauer einen Heimsieg und den dann (fast) feststehenden Klassenerhalt feiern und vieles deutete darauf hin, dass dies auch klappt. Von Beginn an ĂĽbernahm der wiederum ersatzgeschwächte VfL das Kommando und hatte bereits nach 8 Min. erste gute EinschuĂźmöglichkeiten nach einer Eckballserie. Folgerichtig dann auch die umjubelte 1:0 FĂĽhrung: Claudio Hirscher spielt auf Maximilian Konrad, dieser bedient mustergĂĽltig Patrick Keller und der verwandelt sicher. Vor dem Seitenwechsel dann noch gute Chancen durch Hirscher und Konrad, aber es blieb bei der knappen FĂĽhrung.

Nach der Pause dann mussten die VfL-Fans erstaunt und erschreckt feststellen, dass sich das fortsetzte, was sich die letzten Minuten in Abschnitt eins angedeutet hatte: Der VfL hatte den Faden verloren und die  Gäste wurden immer mutiger. Eine erste Warnung bereits kurz nach Wiederanpfiff, als der Pfosten und Abseits den VfL retteten. Vielleicht wäre es anders gelaufen, hätte Patrick Keller seinen tolles Solo in der 55. Min. erfolgreich abgeschlossen .

So kam dann doch der Ausgleich zum 1:1 (61.) Florian Hornstein im VfL-Tor konnte den ersten Schuss noch abwehren, doch Maximilian Orgis ĂĽberlobte ihn im Nachschuss.. Der Druck der Gäste wurde immer stärker und die VfL-Abwehr immer konfuser. Die Folge das 1:2 (67.)  durch Michael Kimmerle nach einer Unsicherheit des VfL-Keepers. Alles schien noch einmal gut zu werden, als Patrick Keller einen Foulelfmeter zum 2:2 Ausgleich (70.) in die Maschen setzte. Aber nur 6 Min, später kam Lindenberg nach völlig desolatem Abwehrverhalten zur erneuten FĂĽhrung durch Kimmerle und es hieĂź 2:3. Kurz vor Spielende musste dann Hornstein nochmals sein ganzes Können aufbieten, als ein gegnerischer StĂĽrmer wiederum völlig alleine vor ihm auftauchte und er reaktionsschnell rettete. So blieb es beim durchaus verdienten Sieg der Gäste, die zeigten, warum sie auf fremden Plätzen deutlich mehr Punkte holten als zuhause.                         MJ

Spielbericht :  VfL Brochenzell   II   –   FC Lindenberg  II      2 : 2     (1:1)

Auch im Spiel gegen den FC Lindenberg konnte der VfL sein wahres Leistungsvermögen nicht abrufen und bleibt somit im 5. Spiel in Folge ohne Sieg. Die Heimelf begann druckvoll und drängte die Gäste von Beginn an in deren eigene Hälfte. So kam dann auch das frĂĽhe 1:0 (10.), als Ebrima  Camara einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Nur 10 Minuten später dann kam Lindenberg durch ein klassisches Eigentor zum 1:1 Ausgleich. Von da ab verflachte das Spiel mehr und mehr. Nach dem Pausentee dann gleich eine gute VfL-Chance, als Fabian Sterk auf Camara spielte, der aber knapp verfehlte. Dann aus heiterem Himmel das 1:2. Ein GästestĂĽrmer schnappt sich das Leder, marschiert ungehindert ĂĽber den halben Platz und verwandelt sicher (57.) Die Riesenchance zum Ausgleich hatte dann Fabian Sterk, aber er rutschte samt Ball um cm am Pfosten vorbei. Der verdiente Ausgleich dann doch noch, als Lucas Scheibitz einen Handelfmeter in der 81. Min. sicher verwandelte . Dabei blieb es dann leistungsgerecht in einer insgesamt schwachen Partie.                               MJ