Eugen-Bolz-Str.22, 88074 Brochenzell

120 Sekunden fehlten zum Sieg in Leutkirch

120 Sekunden fehlten zum Sieg in Leutkirch

Spielbericht:¬† ¬†FC Leutkirch¬† I¬†¬† –¬† VfL Brochenzell¬† I¬† ¬† 1 : 1¬†¬†¬†¬†¬† (0:1)

 1:0 (10.) Claudio Hirscher,  1:1  (90+2) Nikica Vojnovic

Eine ganz starke Reaktion zeigte der VfL nach der Derbyniederlage vom Vorsonntag beim Ausw√§rtsspiel in Leutkirch. Auf Kunstrasen versuchten die stark aufspielenden Hausherren mit gekonntem ¬†Kurzpassspiel immer wieder vor das VfL-Geh√§use zu kommen, jedoch Florian Hornstein parierte ein ums andere Mal. Auch die gesamte Abwehr ging konzentriert zu Werke und lie√ü nur wenig zu. Der VfL seinerseits war zu diesem Zeitpunkt nur durch Standards gef√§hrlich. Einer davon f√ľhrte dann auch zur 1:0 F√ľhrung f√ľr die G√§ste. Ein Freisto√ü wurde hoch in den Strafraum der Leutkircher getreten, das Geburtstagskind Claudio Hirscher sprang am H√∂chsten und machte sich mit diesem Tor sein Geschenk gleich selber.

Auch nach Seitenwechsel das selbe Bild: Leutkirch versuchte mit sch√∂n anzusehendem Kurzpassspiel durchzukommen, der V fL verteidigte mit Geschick. Riesenjubel dann bei den VfL-Fans, als Markus Milbradt einen Kopfball von Claudio Hirscher ebenfalls per Kopf zum 2:0 verl√§ngerte. Der Schiri zeigte schon auf den Anspielpunkt‚Ķ‚Ķhat sich danach aber (warum auch immer) wieder um entschieden und auf abseits gewertet. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein weiter Befreiungsschlag der Heimelf √ľber 90 Meter bie Nikica Vojnovic landete, dieser gekonnt Florian Hornstein im VfL-Tor umkurvte und zum 1:1 Ausgleich einschob. Nur 1 Minute sp√§ter dann noch ein Konter der Platzherren, jedoch es blieb beim letztendlich verdienten Unentschieden. Fazit: Ein beherzter Auftritt des VfL, der Mut macht f√ľr die kommenden Aufgaben und f√ľr eine gute R√ľckrunde.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† MJ

Spielbericht:¬† FC Leutkirch¬† II¬†¬† –¬†¬† VfL Brochenzell¬† II¬† ¬†3 : 2¬†¬†¬†¬†¬† (1:2)

¬†1:0 (19.) Tim Schaich,¬† 1:1 (28.) Manuel Gebhard,¬† 2:1 (51.) Sebastian Kuon,¬† 2:2 (59.) Jonas Gottuk, 3:2 (68.) J√ľrgen B√ľhler,¬† 4:2 (79.)¬† J√ľrgen B√ľhler

Nach einer v√∂llig verschlafenen 1. Halbzeit hatte es der VfL ausschlie√ülich seinem Torh√ľter Martin Neusch zu verdanken, dass man bei Halbzeit nicht schon deutlich zur√ľck lag. So hie√ü es ‚Äěnur‚Äú 1:1, nachdem die stark aufspielenden Hausherren in der 19. Minute durch Tim Schaich mit 1:0 in F√ľhrung gingen, diese jedoch nach feiner Einzelleistung von Manuel Gebhard in der 28. Minute zum 1:1 ausgeglichen wurde.

Nach dem Pausentee das selbe Bild. Leutkirch erspielte sich Chance um Chance, es dauerte jedoch bis zur 51. Minute, ehe das 2:1 durch Sebastian Kuon fiel. Doch auch diesmal kam der VfL, der nun etwas wacher und st√§rker agierte, zum 2:2 Ausgleich, als Jonas Gottuk eine der wenigen sich bietenden VfL-Chancen nutzen konnte. Als der VfL dann auch noch durch eine gelb/rote Karte geschw√§cht war, musste man noch das 3:2 (68.) und das 4:2 (79.) durch jeweils J√ľrgen B√ľhler hinnehmen und die Partie war entschieden. Fazit: Der heutige schw√§chere Auftritt des VfL sollte nicht dar√ľber hinweg t√§uschen, dass man √ľber weite Strecken eine gute Hinrunde gespielt hat. N√§chste Woche zu Hause gegen Bergatreute k√∂nnen die Jungs bereits wieder beweisen, dass sie es besser k√∂nnen.¬†¬† MJ