Eugen-Bolz-Str.22, 88074 Brochenzell

VfL findet Form nicht und vergeigt Derby in Meckenbeuren

VfL findet Form nicht und vergeigt Derby in Meckenbeuren

Bezirksliga:   TSV  Meckenbeuren    I   –   VfL Brochenzell  I      2 : 0      ( 0:0 ))

Es war kein guter Tag für den VfL bei diesem fürs Prestige so wichtigen Derby beim Nachbarn in Meckenbeuren. Seltsam mutlos und ohne jede Durchschlagskraft präsentierten sich die rot-weißen und ließen bei diesem Spiel alles vermissen, was den VfL sonst so stark macht. Es kann nicht nur am Fehlen der beiden Mittelfeldstrategen Claudio Hirscher und Ahmet Cetiner gelegen haben, dass man sich über die gesamten 90 Minuten nicht eine einzige nennenswerte Chance erarbeiten konnte. Bei den Gastgebern indessen merkte man, dass man den Sieg wollte, denn man war den Gästen in Bezug auf Einsatzwillen und Zielstrebigkeit klar überlegen.

Nach einer ereignisarmen 1. Halbzeit kamen die grün-weißen entschlossener auf den Platz und wieder einmal war es Manuel Müller, der den „Dosenöffner“ spielte und seine Mannschaft nach einem Eckstoß in der 48. Minute mit 1:0 in Führung brachte. In der Folge war der VfL zwar bemüht, den Ausgleich zu erzielen, aber es lief einfach nichts zusammen. So kassierte man in der 84. Minute nach einem Konter, bei dem die Abwehr zu weit aufgerückt war und Gregor Beck im VfL Tor einen Schritt zu spät kam, durch Fabian Kreuzer noch das 2:0, was den Endstand bedeutete.

Man darf auf die Reaktion der gesamten Mannschaft im Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Baienfurt gespannt sein, denn nur mit einem Heimsieg dĂĽrfte man sich weiter im ersten Tabellendrittel wiederfinden.                                           MJ